„Fraktion on Tour“ macht Halt in Rinteln – Grußwort von Anja Piel

Anja Piel – Fraktionsvorsitzende

Der Mai ist ein schöner Monat. Für uns gilt das schon allein deshalb, weil wir als Grüne Landtagsfraktion seit Jahren in diesem Monat immer „auf Tour“ gehen. Was heißt das?
In drei Gruppen besuchen wir Initiativen, Unternehmen und Projekte und schauen uns an, was im Land passiert. Im Unterschied zu den meisten Terminen, die wir sonst im Land machen, sind wir hier als Team unterwegs. Das macht diese Reise auch für uns zu etwas ganz Besonderem. Highlight ist jedes Mal der Abendempfang. Grüne aus der Region, aber auch Verbündete und Sympathisant*innen kommen zusammen, um über die Zukunft niedersächsischer Landespolitik zu sprechen. Dieses Jahr bin ich gemeinsam mit meinen Kolleg*innen Eva, Belit und Detlev in Schaumburg unterwegs.

Eva Viehoff – kulturpol. Sprecherin / Belit Onay – innenpol. Sprecher / Detlev Schulz-Hendel – wirtschaftspol. Sprecher

Wir sprechen unter anderem über Flüchtlingshilfe, Nahverkehr und Naturschutz. Der Abendempfang wird in Rinteln im Hofgarten am Kloster Möllenbeck stattfinden. Es haben sich schon viele angemeldet. Aber es ist ja immer so: Je mehr von euch kommen, desto anregender werden die Gespräche und desto besser wird die Laune sein. Meldet euch also gern noch unter empfang.rinteln(at)gltn.de.

Übrigens: der 9. Mai ist Europatag. Wir haben letztes Jahr dafür geworben, dass dieser Tag in Niedersachsen Feiertag wird. Damit haben wir uns gegen die Große Koalition nicht durchsetzen können, die ohne Rücksicht auf vielfältige Bedenken den Reformationstag zum Feiertag gemacht hat. Oder ging es ihr eher um Halloween? Wie dem auch sei: Wir feiern am Europatag Europa. Am 26. Mai wird ein neues Europaparlament gewählt. Für die Fortführung des Friedensprojekts Europa ist diese Wahl extrem wichtig. Wenn in Brüssel nicht die richtigen Entscheidungen für einen konsequenteren Klimaschutz, für Artenschutz, für Steuergerechtigkeit und für eine humane europaweite Asylpolitik gefällt werden, können wir in Niedersachsen nur noch Flickarbeit machen. Oder anders gesagt: Starke Grüne in Brüssel geben starken Grünen in Berlin, Hannover und in den niedersächsischen Kommunen kräftig Rückenwind!

Verwandte Artikel